Porträt Christoph Burger
Xing-Symbol Twitter-Symbol Facebook-Symbol Symbol RSS-Feed

Blog-Kategorie: Karriere mit Charakter

Charakter, Fußball und die Frage: Wer ist schuld?

Am Samstag gab es ein interessantes Derby in der Bundesliga, an dessen Ende eine völlig unterschiedliche Schuldzuschreibung der Trainer stand. Ein Musterstück der Schuldfrage – aus Sicht der Karriereberatung. Zwei Niederlagen in einem Spiel Fünf Spieltage vor Ende der Bundesliga-Saison ist die Situation im Tabellenkeller dramatisch. Es ist so eng, dass noch kein Absteiger feststeht […]

» Weiterlesen

Die moderne Karriere heißt Kwerkarriere

Selbstbewusste Fach- und Führungskräfte gestalten ihr Leben und damit ihre Karriere selbst. Damit das klappt, müssen Sie drei Dinge unter einen Hut bringen. Die moderne Karriere heißt deshalb Kwerkarriere (wer + quer-originell + K für Kommunikation) – und sie hat jede Menge mit Emotionen zu tun. Danke für die Einladung zur Blogparade „Emotion schafft mehr […]

» Weiterlesen

Ein Personalvorstand zur Personalpolitik – Marke vorbildlich!

In meinem Buch beschreibe ich Karrierechancen – das Spiegelbild dazu ist die Personalpolitik der Unternehmen. BMW-Personalvorstand Harald Krüger offenbart im Interview ein vorbildliches Programm zur Personalgewinnung. Global Player wie BMW sind hier – notgedrungen – Vorreiter und zeigen schon heute, wie Unternehmen in den kommenden Zeiten des Fachkräftemangels vorgehen können. Langfristige Personalplanung Mitten in der […]

» Weiterlesen

Was ist Ihnen wichtig im Leben? Drei Übungen.

Angenommen, Sie suchen Lebenszufriedenheit: wie geht das? Alles, was unseren Lebensfluss unterbricht, wodurch auch immer wir ins stocken geraten – wenn das geschieht, haben wir die Chance, inne zu halten und zu fragen: „Was will ich eigentlich im Leben?“ Der Stein Die äußere Situation muss nicht notwendig unsere Stimmung prägen. Das zeigen uns fröhliche Gesichter, […]

» Weiterlesen

IAB – präzisierte Zahlen. Oder: Karrieren werden in der Kantine gemacht.

Das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung ist die Instanz für alle, die etwas zum Thema „Arbeitsmarkt in Deutschland“ wissen wollen. Kurz vor Weihnachten kam ein IAB-Kurzbericht mit aktuellen Daten – die mich verwunderten. Stellten sie doch scheinbar alles auf den Kopf, was ich die letzten 15 Jahre über Karrieren gelernt habe. Hier die Ergebnisse meiner […]

» Weiterlesen

Das ideale Seminar

Manchmal gelingt das: Die Trennung zwischen DozentInnen und Studierenden verschwindet. Alle arbeiten an einem gemeinsamen Projekt. Es geht nicht mehr darum, wer in welcher Rolle ins Seminar gestartet ist. Bewertungen der Dozierenden werden zu wertvollen Hinweisen, statt zur Rüge von oben. Beiträge der Studierenden werden nicht als Leistungen erbracht, die später aufgerechnet und in Noten […]

» Weiterlesen

Taugt Facebook zum Karriere-Netzwerken?

Studierende schicken ihre Dozenten zuweilen mit interessanten Fragen nach Hause. So meinte einer meiner Teilnehmer beim Kwer-Karriere-Seminar an der Universität Mannheim: „Wieso reden wir beim Networking über Facebook, das ist doch fürs Private gemacht?“ Wahrlich schlau Natürlich weiß ich, warum ich auch über Facebook reden will. Aber die Frage beschäftigte mich weiter und entpuppte sich […]

» Weiterlesen

Berufswahl und Selbststeuerung

Statistiken empfehlen das Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Ingenieur, Naturwissenschaft, Technik). Was tun, wenn Talent und Vorliebe in eine andere Richtung weisen, die laut Statistik allein in die Arbeitslosigkeit führt? Das wichtigste im Leben ist unsere Fähigkeit, uns selbst zu steuern. Wer immer nur macht, was andere verlangen, sollte eines Tages aufspringen und rufen: „Hey, warum […]

» Weiterlesen

Unzufriedenheit im Krankenhaus – Problem wie auch Lösung

Die Ärzte streiken, weil Ihre Arbeitsbedingungen sie stören. Dabei ist die Unzufriedenheit nicht nur das Problem – sonden beinhaltet zugleich die Lösung. Professor Thomas Busse ist Professor für das Management für Pflege- und Gesundheitseinrichtungen an der FH Frankfurt. Im Interview mit dem SWR 2 erklärte er wesentliche Ergebnisse aus seiner aktuellen Studie „OP-Barometer 2011„. Danach […]

» Weiterlesen

"Lieber echte Ideale als falsche Karriere" – Jahresausklang mit einer echten Kwerkarrieristin

Die zitierte Aussage findet sich auf einem T-Shirt aus der Kollektion von „manomama“. Der Spruch ist eine Verhohnepiepelung des KIK-Slogans („Lieber echte Karriere als falsche Ideale“) – und nur eine der selbstbewussten Aktionen der Kwerkarrieristin und Textilunternehmerin Sina Trinkwalder. Trinkwalders Biographie ist von Jugend an ungewöhnlich. Mit 13 begann sie, Artikel für Zeitungen zu schreiben, […]

» Weiterlesen