Porträt Christoph Burger
Xing-Symbol Twitter-Symbol Facebook-Symbol Symbol RSS-Feed

Karriere-Blog von Christoph Burger

Vorstellungsgespräch: Authentisch zum Erfolg?

Wer sich bewirbt, stößt auf die Gretchen-Frage: Wie steht es mit der Authentizität? Gewinne ich durch authentisches Auftreten oder verliere ich an positiver Wirkung? Wie die Diskussion in einer xing-Fachgruppe gerade wieder zeigt, ist das Thema Authentizität durchaus strittig. Doch Lösungen sind möglich, wie ich im Folgenden aufzeige. Was ist Authentizität? Was ist überhaupt authentisch? […]

» Weiterlesen

Berufsplanung: Umorientierung für Autonome

Hallo, Autonome: Wollt ihr nicht mal was anderes machen? Die Ereignisse beim G20-Gipfel in Hamburg legen die Suche nach Alternativen nahe. Von den dabei erörterten Gedanken kann jeder profitieren. Was wollten die Autonomen? Nach den G20-Protesten, den Krawallen von Hamburg, frage ich mich: Was wollten die Autonomen eigentlich erreichen? Wie sah der Plan aus? Konkret […]

» Weiterlesen
11.07.2017 Karriereplanung

Karriereplanung: Ziele als Schutz vor unpassenden Angeboten

Wer selbstbestimmt Karriere machen will, sollte sich vor einem Jobwechsel über seine Ziele klar sein. Warum das wichtig sein kann, zeige ich an einem konkreten Fall. Jobcoaching im Juli 2017 – und ein Jahr davor Mein Kunde, Beschäftigter einer Transfergesellschaft, zeigte mir eine Stelle, auf die er sich bewerben wollte. Ich war irritiert, weil ich […]

» Weiterlesen
24.06.2017 Allgemein

Stell dir vor, es ist Kasperle-Theater – und alle Figuren sind von den Grünen

Monatelang dümpelte der Wahlkampf der Grünen vor sich hin – nichts los! Langweilige Konsens-Spitzenkandidaten, Langzeitthemen ohne aktuelle Brisanz. Aber jetzt: „Schwachsinnstermin!“ ruft Kretschmann. „Jede Garage eine E-Tankstelle“ gibt Hofreiter zurück. Wow, danke, weiter so! Unterhaltet uns gut – so gewinnt ihr auch die Wahl! Der grüne Schulz-Schock Kurz vor dem SPD-Schulz-Coup kürten die Grünen ihre […]

» Weiterlesen

Karriereplan: Wer sind Sie? Was wollen Sie werden?

Einen Karriereplan zu erstellen – das gab es immer schon. Das Vorgehen dabei hat sich jedoch gewandelt – besonders im Hinblick auf die persönlichen Voraussetzungen. Persönliche Fragen Darf ich zu Beginn zwei persönliche Fragen an Sie richten: Haben Sie einen Karriereplan (oder vor, einen solchen zu erstellen)? Haben Sie einen Plan für die Entwicklung Ihrer […]

» Weiterlesen

Arbeitsüberlastung: Wie Sie jetzt richtig kommunizieren

Stress bei der Arbeit ist ein viel beklagtes Problem. Aber welche Arbeitsbelastung ist noch machbar, welche zu hoch? Wie wird das richtige Maß verhandelt? Dieses Problem stellt sich auf jeder Hierarchieebene. Der Chef-Job: Möglichst viel herausholen Die Karrieremechanik eines Betriebes im Kapitalismus ist es, möglichst viel Arbeitsleistung aus einem gegebenen Quantum an Zeit heraus zu […]

» Weiterlesen
05.04.2017 Bewerbung

Vorstellungsgepräch: Wie stellen Sie sich den idealen Chef vor?

Eine dieser heiklen Fragen, die Personaler gerne im Vorstellungsgespräch stellen. Eine gute Antwort sagt viel über Sie selbst aus und bringt Ihnen Vorteile sowohl für Ihr Bewerbungsvorhaben als auch für Ihre Karriere. Vermeiden Sie die Wunschliste Die meisten beantworten die Frage nach dem idealen Chef geradeheraus. Z.B. „Er sollte klar sagen, was zu tun ist. […]

» Weiterlesen
28.03.2017 Karriereplanung

Karriere bis zur Rente: Wie Sie immer gefragt bleiben

Sicher ist es heute schwer, Laufbahn-Empfehlungen zu geben, die auf Jahrzehnte hinweg gelten können. Dennoch erhöht eine Regel die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Ihre Leistungen bis ins Rentenalter gefragt sind: „Wählen Sie den unbequemen Weg Y.“ Karriereweg X oder Y Als „Theorie X“ und „Theorie Y“ bezeichnte der amerikanische MIT-Professor Douglas McGregor in den 1960er-Jahren zwei […]

» Weiterlesen

Trump: Hochbegabung und Dämlichkeit schließen sich nicht aus

„Er ist hochbegabt!“- das jagt uns Ehrfurcht ein. Seit über 100 Jahren wird der Intelligenz-Quotient gemessen und ist inzwischen zum Mythos geworden. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft, wir streben die Perfektion an und Medien sorgen dafür, dass wir uns mit anderen vergleichen können. Kein Wunder, das die Hochbegabung bei uns Neid und Bewunderung hervorruft. Donald […]

» Weiterlesen

Ärger: Was er über uns aussagt

Worüber wir uns aufregen, sagt viel darüber aus, wer wir sind. Gleichzeitig ist unser Ärger der Motor der eigenen Weiterentwicklung. Um ihn dazu nutzen zu können, ist etwas Wissen rund um das Thema Unzufriedenheit, Ärger und Wut hilfreich. Negative Emotion als Hinweisgeber Zunächst einmal: Unzufriedenheit können Sie als schwache, Ärger als stärkere, Wut als starke […]

» Weiterlesen