Überqualifikation bei der Bewerbung: Sind Sie als Führungskraft zu hoch geklettert?

Vor einigen Jahren die erste Führungsstelle, danach der weitere Auftieg – prima! Doch was, wenn plötzlich die Unternehmensstrategie wechselt und Sie sich auf dem freien Arbeitsmarkt wiederfinden? Häufig erlebe ich in der Karriereberatung, dass Ihr Profil auf dem Arbeitsmarkt wenig willkommen ist. Vielleicht fragen auch Sie sich: Bin ich als ehemalige Führungskraft jetzt überqualifiziert? Was kann ich tun?

Sackgasse Führungskraft?

Ihre Situation gleicht der auf dem Bild gezeigten: Ein Sprung auf den nächsten Gipfel darf nur wagen, wer keine allzu große Distanz überwinden muss. Absteigen ist heikel. Wenn Sie sich plötzlich auf dem freien Arbeitsmarkt umsehen müssen, kommen Sie vielleicht auf den Gedanken, dass Sie zu hoch gekettert sein könnten.

Ein konkretes Beispiel: Ein Diplom-Kaufmann arbeitete nach dem Studienabschluss als Sachbearbeiter im Rechnungswesen. Dann wurde er Leiter des Rechnungswesens. Darauf übernahm er zusätzlich die Zuständigkeit für den Einkauf – dies alles in einer spezifischen Branche.

Der Eindruck: Ein hervorragend qualifizierter Mitarbeiter, sogar führungserfahren. Er selbst sieht sich zukünftig auf ähnlicher Führungsebene, als Leiter Einkauf oder Rechnungswesen, ggf. Abteilungsleiter Rechnungswesen. Der Bewerbungserfolg bleibt jedoch – für ihn rätselhaft – aus.

Die Wirklichkeit: Die erfolgreiche Bewerbung um eine Führungsstelle ist schwierig. Solche Positionen gibt es erstens relativ selten (im Vergleich zu Sachbearbeiterstellen). Zweitens werden sie üblicherweise intern besetzt. Drittens fehlt für den Einkauf die Sachbearbeiter-Erfahrung. Viertens mangelt es oft an Branchenkenntnissen.

Bleibt als Notnagel der Rückzug auf die Sachbearbeiter-Ebene. Schließlich ist die Abfindung irgendwann aufgebraucht und man könnte ja erneut aufsteigen. Doch nach Jahren der Führungstätigkeit fällt der Rückzug auf eine Sachbearbeiter-Ebene extrem schwer. Einerseits fehlen aktuelle Fachkenntnisse. Andererseits ist unser Mann älter und in Führungsfragen erfahrener, als seine künftigen Chefs. Selbst wenn ihm das nichts ausmacht: Die Personalabteilungen gehen davon aus, dass dies Probleme geben könnte.

Bewerbung als ehemalige Führungskraft

Ein Patentrezept gibt es leider nicht. Dennoch kann ich Ihnen einen hilfreichen Fahrplan für Ihre Arbeitssuche an die Hand geben.

  1. Begreifen Sie von vornherein den Ernst der Lage. Ziehen Sie vom ersten Tag Ihrer Arbeitssuche an alle Register.
  2. Optimieren Sie Ihre Bewerbungsunterlagen sofort mit professioneller Hilfe.
  3. Arbeiten Sie eine für Sie individuell passende Strategie aus, ggf. mit Hilfe einer Karriereberatung.
  4. Setzen Sie aufs Netzwerken (Artikel dazu folgt).
  5. Beziehen Sie die Initiativbewerbung mit ein.
  6. Halten Sie nach Qualifizierungen Ausschau, mit denen Sie eine Lücke auf dem Arbeitsmarkt schließen.
  7. Konzentrieren Sie sich auf Stellen, die Ihrer alten ähnlich sind.

Die letzte Regel gilt umso mehr, je länger Sie schon suchen. Wenn Sie also aus einer fachlichen Ecke und einer spezifischen Branche kommen, sind dies Ihre Referenzpunkte. Alle Leitungsstellen in Ihrem ursprünglichen Fachgebiet und in Ihrer oder einer ähnlichen Branche sind besonders interessant. Da die Arbeitssuche in dieser Situation auf jeden Fall schwierig wird, sollte Ihnen dabei völlig gleichgültig sein, ob die Stelle ausgeschrieben ist oder Sie sich initiativ bewerben müssen (Tipps zur Initiativbewerbung lesen Sie hier).

Noch eine Bemerkung zum sechsten Punkt. Sichten Sie hier insbesondere die Stellenanzeigen und hören Sie sich zusätzlich in der Branche um. Mit etwas Glück finden Sie eine fachliche Lücke, die Sie besetzen können. Da Sie aufgrund Ihres Status „Arbeit suchend“ mehr Zeit haben, als Ihre Mitbewerber, die aktuell in Arbeit sind, investieren Sie hier. Engagement und Investition lohnen sich – auch für Arbeitssuchende.

Falls Sie überlegen, ob Sie überhaupt in die (erste) Führungsverantwortung gehen wollen: Lesen Sie dazu diesen Post.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Karriereplanung mit Persönlichkeitscheck

Training Vorstellungsgespräch mit Video-Feedback

Intensiv-Orientierung

Karriere-Coaching

Schillerstraße 35 · 71083 Herrenberg
Tel. ++49 (0)7032 795309 · E-Mail
Impressum · Datenschutz

Siegel KarriereExperte
Nach oben