Porträt Christoph Burger
Xing-Symbol Twitter-Symbol Facebook-Symbol Symbol RSS-Feed

Blog-Kategorie: Karriereplanung

Bewerbung: Wenn Kandidaten zu viel können – warum Sie ein scharfes Profil brauchen

Eine typische Karrierefalle lauert da, wo sie niemand vermutet: Jemand kann zu viel. Wenn Sie in Ihrem Job gut sind, fällt das auf und Sie bekommen weitere Aufgaben zugeordnet. Manchmal werden die Aufträge der Chefetage immer bunter. Am Ende können Sie vieles halb. Aber selbst, wenn Sie es ganz könnten wäre das Problem: Eierlegende Wollmilchsäue […]

» Weiterlesen

Karriereplanung: Gutes besser tun

Spornt Sie die Idee an, Gutes zu tun? Viele würden dazu „ja“ sagen, aber wissen nicht recht, wie sie es anfangen sollen. Die sogenannten effektiven Altruisten haben sich dazu eine Menge Gedanken gemacht und Forschungen angestellt. Zu welchen allgemeinen Ideen und konkreten Anregungen zu Berufswahl und Karriere gelangen sie? Wer Gutes tun will, arbeitet bei […]

» Weiterlesen
09.01.2018 Karriereplanung

Karrierestrategie: Interner oder externer Wechsel?

Beim Stellenwechsel gibt es viele Aspekte zu berücksichtigen. Welche neue Position bringt Sie letztlich weiter? Wie immer Sie einzelne Faktoren gewichten, den grundsätzlichen Unterschied zwischen internem und externem Wechsel sollten Sie kennen. Stellenwechsel: Viele Faktoren sind zu bedenken Ob intern oder extern, die wichtigsten Aspekte sind allgemein: Setzt die neue Position den Berufsweg sinnvoll fort […]

» Weiterlesen
11.12.2017 Karriereplanung

Karriere: Machen Sie Ihre Ambition deutlich

Ausgerechnet die erste Voraussetzung, Karriere zu machen, wird häufig übersehen: Verkünden Sie Ihren Willen dazu! Wenn keiner weiß, was Sie wollen, werden Sie auch nicht berücksichtigt. Außerdem wichtig: Scheitern gehört dazu. Wie man es richtig macht, zeigt gerade der kommende Spitzengrüne Robert Habeck. Vom Außenseiter zum Spitzenmann Robert Habeck hat in den letzten 15 Jahren […]

» Weiterlesen

Wie Sie innovativ denken und handeln

Gemeinsames Kennzeichen veralteter Ansätze, die in der Zukunft erfolglos sein werden: Schnelle Antworten, altbekannte Sprache, einfache Muster. In drei Handlungsfeldern möchte ich Ihnen zunächst zeigen, wie dieses alte Denken funktioniert. Und dann Anregungen für Neues geben: In der Politik und Wirtschaft sowie der persönlichen Karriereplanung. Veraltet in der Politik Gerade verhandeln CDU und CSU über […]

» Weiterlesen

Personalauswahlgespräch: Machen Sie sich per Psycho-Logik fit fürs Management

Sie haben viel geleistet und wollen weiter aufsteigen. Nun erwartet Sie eine Psychologin zum Personalgespräch. Worauf müssen Sie sich gefasst machen – und wie bestehen Sie die Auswahlprozedur am besten? Fit für die Management-Ebene In vielen Großunternehmen wird es bei der Auswahl für die konzernweite Führungsebene richtig ernst: Wer hier bestehen will, muss die Psycho-Logik […]

» Weiterlesen
11.07.2017 Karriereplanung

Karriereplanung: Ziele als Schutz vor unpassenden Angeboten

Wer selbstbestimmt Karriere machen will, sollte sich vor einem Jobwechsel über seine Ziele klar sein. Warum das wichtig sein kann, zeige ich an einem konkreten Fall. Jobcoaching im Juli 2017 – und ein Jahr davor Mein Kunde, Beschäftigter einer Transfergesellschaft, zeigte mir eine Stelle, auf die er sich bewerben wollte. Ich war irritiert, weil ich […]

» Weiterlesen

Karriereplan: Wer sind Sie? Was wollen Sie werden?

Einen Karriereplan zu erstellen – das gab es immer schon. Das Vorgehen dabei hat sich jedoch gewandelt – besonders im Hinblick auf die persönlichen Voraussetzungen. Persönliche Fragen Darf ich zu Beginn zwei persönliche Fragen an Sie richten: Haben Sie einen Karriereplan (oder vor, einen solchen zu erstellen)? Haben Sie einen Plan für die Entwicklung Ihrer […]

» Weiterlesen

Arbeitsüberlastung: Wie Sie jetzt richtig kommunizieren

Stress bei der Arbeit ist ein viel beklagtes Problem. Aber welche Arbeitsbelastung ist noch machbar, welche zu hoch? Wie wird das richtige Maß verhandelt? Dieses Problem stellt sich auf jeder Hierarchieebene. Der Chef-Job: Möglichst viel herausholen Die Karrieremechanik eines Betriebes im Kapitalismus ist es, möglichst viel Arbeitsleistung aus einem gegebenen Quantum an Zeit heraus zu […]

» Weiterlesen
28.03.2017 Karriereplanung

Karriere bis zur Rente: Wie Sie immer gefragt bleiben

Sicher ist es heute schwer, Laufbahn-Empfehlungen zu geben, die auf Jahrzehnte hinweg gelten können. Dennoch erhöht eine Regel die Wahrscheinlichkeit dafür, dass Ihre Leistungen bis ins Rentenalter gefragt sind: „Wählen Sie den unbequemen Weg Y.“ Karriereweg X oder Y Als „Theorie X“ und „Theorie Y“ bezeichnte der amerikanische MIT-Professor Douglas McGregor in den 1960er-Jahren zwei […]

» Weiterlesen