Psychologie: Warum Deutschland Fußball-Weltmeister werden musste

world-cup-366714_640Der Weg zum Weltmeistertitel ist ein sportlicher Erfolg. Er kann aber auch psychologisch erklärt werden. Warum mussten die Profi-Fußballer des DFB diesen Karrierehöhepunkt zwangsläufig erreichen? Aus der Antwort können wir alle für die eigene Berufslaufbahn lernen.

0

Personalentwicklung für Mesut Özil

football-63629_640Derzeit lässt sich in allen Medien – und doch von vielen unbemerkt – verfolgen, wie Personalentwicklung geht. Der Mitarbeiter: Mesut Özil. Das Unternehmen: Deutschland.

Mesut Özil: Fakten und Bewunderer

(1) Özil ist der teuerste Spieler im Deutschen Team, (2) Er war Stammspieler und Schlüsselfigur unter einem der weltweit berühmtesten Trainer (José Mourinho) bei einer der besten Vereinsmannschaften der Welt (Real Madrid), (3) Özil wird vom legendären Trainer Arsène Wenger beschrieben: “Wenn du Mesut auf dem Platz siehst und dich dann nicht in ihn verliebst, hast du keine Ahnung vom Fußball.”

3

Jobs mit Reisebereitschaft: Was denken Personaler über Bewerber?

plane-50893_1280Viele Ratsuchende der Karriereberatung Stuttgart stellen sich folgende Fragen: Welches Stellenangebot passt zu meinem Profil? Welche Aussichten habe ich mit einer Bewerbung? Hier einige Tipps dafür – am Beispiel der Reisebereitschaft.

Sichtweise der Personalabteilungen

Die erwähnten Fragen stellen sich auch die Unternehmen, wenn Sie sich dort bewerben. Passt der Bewerber auf die Stelle? Konkreter formuliert: Könnte unsere Vakanz eine sinnvolle Fortschreibung des bisherigen Lebenslaufs des Bewerbers sein? Berücksichtigung finden hierbei eine Vielzahl von Faktoren. Im Folgenden das Beispiel der Reisebereitschaft.

0

Active Sourcing liegt im Trend: Ansätze, Kosten, Innovationen. Messe-Nachlese Teil 4.

concept-18290_640Seit fünf Jahren ist die Besetzung offener Stellen konstant schwierig. Dies betrifft ein Drittel aller Vakanzen. Personalabteilungen reagieren zunehmend mit “active sourcing”, d.h. sie gehen aktiv auf Kandidaten zu. Welche Möglichkeiten gibt es dazu konkret? Ergebnisse einer Recherche auf der Personal Süd.

0

Der HR die Leviten lesen – Messe-Nachlese Teil 3

sale-15339_640Wie sieht der Job der Zukunft für die Recruiter aus? Marc Irmisch von Monster beschreibt ihn auf der Personal Süd – und liest den HR-lern die Leviten.

0

Fachkräftemangel: Eine Frage der Perspektive. Messe-Nachlese Teil 2

false-98375_640Vom “Fachkräftemangel” können wir nur unter einer Voraussetzung sprechen: Dass die Unternehmen ihre Hausaufgaben gemacht haben. Das scheint nicht der Fall, wie neue Zahlen aus einer Stepstone-Untersuchung belegen.

Einfachste Bewerberwünsche bleiben unerfüllt

Jörg Rösch von ‌Stepstone stellte auf der Personal Süd 2014 eine eigene Untersuchung dar. Der Ansatz war schlicht – das Ergebnis ist Aufsehen erregend. Was wollen Bewerber, die Stellenanzeigen lesen? Gegenübergestellt wurde, inwieweit die Unternehmen diesen Wünschen nachkommen.

1

Vom Online-Formular zur 1-Klick-Bewerbung. Messe-Nachlese Teil 1.

green-35826_640Stirbt die Stellenanzeige aus? Kommt die 1-Klick-Bewerbung für alle? Werden Online-Formulare zurück gebaut? Eine Recherche auf der Personal Süd.

Stellenanzeige, active sourcing, xing-1-Klick

Seit längerem diskutieren Experten (z.B. hier), wie der Fachkräftemangel das Gesicht zukünftiger Bewerbungen verändern wird. Hier habe ich in zwei Grafiken und mit einem anschaulichen Beispiel verdeutlicht, wo der Ausgangspunkt der Überlegungen liegt: Die dramatische Auswirklung der demographischen Entwicklung auf den Arbeitsmarkt.

2

Kündigung: Wenn Ihr Marktwert plötzlich sinkt

crash-215512_640Selbst Top-Leistungsträger tun sich nach einer Kündigung oft überraschend schwer bei der Arbeitssuche. Sie sollten ihre Bewerbungssituation von Anfang an realistisch sehen – und rechtzeitig die Initiative ergreifen.

0

Bewerbung: Späte Erfolge dank Netzwerk

thumb-328420_640“Ich bin zu alt” – so stellte sich mir die Bewerberin gleich nach der Namensnennung vor. Nun, mehr als ein Jahr später, kam sie dennoch zum Erfolg. Dabei setzte sie einige Mittel ein, die jeder für die erfolgreiche Bewerbung in die Waagschale werfen sollte.

0

Bewerbung: Späte Erfolge dank Initiativbewerbung

man-257884_640“Und dann ging es ganz schnell” – eine typische Aussage manches Bewerbers. Überraschend endet die Zeit der deprimierenden Arbeitssuche. Aber warum so plötzlich? Wie verwandelt sich eine dramatische Niederlagen-Serie in den unerwarteten Erfolg?

0

Ausgezeichnet mit dem Roten Reiter (Managementbuch 2012):

Karriere ohne Schleimspur Karriere – das hieß früher: Aufstieg um jeden Preis. Heute geht es für viele kompetente Fach- und Führungskräfte jedoch darum, erfolgreich zu sein, ohne sich dafür zu verbiegen. Sie wollen sich treu bleiben und ihre Persönlichkeit auch im Job einbringen. Doch in vielen Unternehmen gelten noch immer die klassischen Gesetze der Karrieremechanik. Welche Lösungen sind praktikabel? Darauf gibt dieses Buch umfassende Antworten. Es zeigt, wie engagierte Menschen ihren eigenen Kopf bewahren, das ideale Unternehmen für sich finden und beruflich erfolgreich sind.

Letzte Tweets

Über diese Seite

Blog und Internet-Präsenz von Dipl.-Psych. Christoph Burger, Karriereberater in Herrenberg / Region Stuttgart, Coach, Trainer, Speaker und Buchautor. Für Ihre Karriere mit Charakter - die persönliche Karriereberatung zu Festpreisen.