Porträt Christoph Burger
Xing-Symbol Twitter-Symbol Facebook-Symbol Symbol RSS-Feed
09.05.2011 Karriere mit Charakter

Zwölf Jahre Arm in die Luft

Wer danach sucht, wo das Leben insgesamt hin gehen soll – und nicht nur im Beruf -, kann sich von anderen Lebensentwürfen inspirieren lassen. In Indien finden sich einige der extremsten Formen.

Obwohl der Hinduismus keine einheitliche Lehre bietet, kennt er Karrieren – auch unter Asketen. Alle arbeiten an „totaler Keuschheit, totaler Armut und totalem Gehorsam“, wie Helge Timmerberg schreibt. Der Deutsche mit Hang zum Osten ist ein radikaler Schreiber. Er sucht sich gerne die krassesten Fälle aus und betrachtet sie aus nächster Nähe, um schonungslos darüber zu berichten. Was die Sadhus beitreiben, sei „Ein permanenter Kampf gegen das Ego, dessen Natur eine ganz andere ist.“ Ein reizvoller Gegensatz zur westlichen Welt.

Der Reisejournalist beschreibt eine klassische Sadhu-Karriere so: Die Anfänger leben zwei Jahre völlig nackt, mit Asche bedeckt und meditieren in einem Kreis aus brennendem Kuhmist. Gerne auch in der prallen indischen Sonne. Danach fangen sie an, sich im Stehen in knietiefem, eiskaltem Wasser zu üben. Es folgen das Schlafen auf Dornen oder Nagelbrettern sowie das monatelange Fasten.

Dann kommt bei einigen das, was mich, seit ich Timmerbergs Beschreibung gehört habe, schwer loslässt. Er schildert einen Guru – einen Chef-Asketen – der seit mittlerweile zwölf Jahren den Arm in die Luft streckt. „Obwohl mit Haut umspannt, sah er [der Arm] wie ein Ast aus. Seine Faust war zur Kralle verwachsen und überlange Fingernägel krümmten sich wie Klauen darum.“

Das Buch oder das von Mathieu Carrière glänzend gelesene Hörbuch kann uns anregen, unsere Ziele und unseren Alltag grundsätzlich zu überdenken. „Tiger fressen keine Yogis. Storries von unterwegs.“ berichtet über Asketen, einen Mafiaboss und einen Nachfolger Mutter Theresas im „Haus des Todes“. Timmerberg schreibt subjektiv, erschütternd, unterhaltsam. Er relativiert unsere Glaubenssätze, der Blick weitet sich. So soll es sein!

Link zum Buch



Tags:
Porträt Christoph Burger

Christoph Burger

Christoph Burger ist Diplom-Psychologe und Autor des Buches "Karriere ohne Schleimspur", das 2012 als eines der besten Managementbücher des Jahres ausgezeichnet wurde. Er arbeitet als Karriereberater in Herrenberg bei Stuttgart.

Schreiben Sie einen Kommentar!

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten zur Speicherung des Kommentars vearbeitet werden. Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung.
* Pflichtfeld / ** Wird nicht veröffentlicht!