Weniger Stress, mehr Persönlichkeit: Welcher Typ sind Sie?

Einfach Ausdauersport? Oder lieber Achtsamkeit, Yoga, Qigong? Die Angebote, dem Stress zu entfliehen und sich selbst weiter zu entwickeln, sind vielfältig. Ebenso wie die Wege, die beschritten werden. Welcher Typ sind Sie? Manchmal hilft es einfach, Menschen in Schubladen zu packen, um die Übersicht zu behalten. Selbst, wenn manche sich an den Fächern vorbei mogeln.

Rationale Sportler

Kernige Sportler als rationale Typen, die an das ganze halböstliche Gedöns nicht glauben mögen. Sie halten es für pure Spinnerei, während sie selbst mit beiden Beinen fest auf dem Boden der Tatsachen stehen. Selbst althergebrachte Therapie ist in ihren Augen etwas für Weicheier. Wenn sie nicht gerade in die Pedale treten, paddeln oder sich joggend fortbewegen, stählen sie sich im Fitness-Studio. Sport betreiben sie nicht einfach so, sondern gerne, um sich zu beweisen. Geglückte Variante: Gesunder Geist in gesundem Körper. Fehlgeleitet: Hass auf alles, was „anders“ erscheint.

Feinstoffler

Um gleich mal einen der größten Kontraste dagegen zu stellen: Am Feinstofflichen orientierte bringen allem rational erscheinenden größte Skepsis entgegen. Was jedoch irgendwie der Alternativmedizin, östlichen oder schamanistischen Heilverfahren entspringt, begegnen sie mit größtem Vertrauen. Sie sind Globuli gegenüber genauso aufgeschlossen, wie umfassend ernährungsbewusst. Sie wissen viel über moderne Gefahren Bescheid, ernähren sich vorzugsweise bio, vegetarisch, vegan. Das Fahrrad ist ihr Verkehrsmittel, Yoga oder Schamanismus sind ihre Kraftquellen. Geglückte Version: Offen, verständnisvoll, akzeptiert Wissenschaft. Negativ-Beispiel: Krasses vorzeitiges Ende – Tod durch eine schulmedizinisch heilbare Krankheit nach wirkungsloser Kräuterkur.

Aufgeschlossene Pragmatiker

Bedienen sich zwanglos aus dem Angebot: Von allem ein bisschen. Hier ernährungsbewusst, dort Sport. Mal Schulmedizin, mal Heilpraktiker. Gerne Yoga, fernöstliche Gedanken als Anregung. Aber auch die Kirchengemeinde bleibt aktuell. Coaching wird für berufliche Zwecke eingesetzt – oder, um alle genutzten Optionen irgendwie sinnvoll zusammen zu bringen.

Rationale Skeptiker

Sie sind vielseitig interessiert und finden alles spannend, was der Markt hergibt. Und zwar, um es zu kritisieren. Die Esotherik-Szene hauen sie genauso gern in die Pfanne, wie die Auswüchse der kommerziellen Medizin. Als ätzende Kritiker entfalten sie Leidenschaft und Ausdauer. Parallel dazu sind sie ständig auf der Suche nach dem Orginal. Wenn sie es finden, sind sie begeistert. Sobald sie dessen kommerziell bedingte Verfälschung erkennen, wenden sie sich enttäuscht ab. Vorteil: Lassen sich nicht von windigen Geschäftemachern abzocken. Nachteil: Sie beschreiten keinen Weg so konsequent, dass sie einen wirklichen Nutzen davon hätten.

Ernsthafte Buddhisten

Sie heben sich von den Pragmatikern dadurch ab, dass sie sich ernsthaft auf den östlichen Weisheitspfad begeben. Häufig im Zen oder in Vipassana praktizieren sie täglich, üben sich also im Stillsitzen, besuchen auch Retreats, in denen sie das Sitzen für einige Zeit zur Hauptbeschäftigung steigern, suchen sich Lehrer und Lesen zum Thema. Gerne reisen sie auch ins gelobte Land – Tibet, Indien. Sie streben die Erleuchtung an. Aber ob sie sich auch mit „dem danach“ beschäftigt haben? Das Buch „Nach der Erleuchtung Wäsche waschen und Kartoffeln schälen“ von Jack Kornfield beschreibt, dass man selbst mit dem ultimativen Gipfelerlebnis im Rücken hart auf dem Boden landen kann.

Patienten

Sie nutzen professionelle Therapie, um die eigene Geschichte, ungünstige Muster und selbstgebaute Fallen zu verstehen und zu überwinden. Im günstigen Fall arbeiten sie hart an diesem Ziel und sind damit zusehends erfolgreich. Im ungünstigen dient ihnen die Therapie eher dazu, sich endlich mal in aller Ruhe und Breite auszusprechen. Das eigene Lebensdrama wird zum unverzichtbaren Lebenssinn – Veränderung ausgeschlossen. Achtung: Bitte nicht verwechseln mit tiefen Krisen etwa aufgrund vielfacher Traumatisierung – dann braucht die Therapie leider wirklich sehr viel Zeit oder muss sogar ständige Stütze sein.

Coachees

Sie nehmen das Coaching ernst, so wie es von Anfang an definiert wurde. Ein konkretes Ziel wird in einer überschaubaren Zeit angegangen. Spannend wäre, wenn sie dahinter auch einen Gedanken in die anderen hier dargestellten Wege investieren würden.

Mindsetter

Das agile Mindset entwickeln ist ein bisschen soetwas, wie der neueste Trend. Im Gegensatz zu den Buddhisten, die einer Zustandsschulung folgen, möchten die Mindsetter ihre Ich-Struktur weiter entwickeln. Dazu müssen sie ähnlich vorgehen, indem sie immer wieder an ihren Themen arbeiten. Der Vorteil: Während die Buddhisten nach der Erleuchtung gerne mal in die Depression fallen – wenn man Jack Kornfields Recherche dazu folgt – bleiben die Ich-Entwickler von vorne herein mit offenen Augen in der Welt. Es gibt zeitweise, stressbedingte Rückfälle. Aber wenn eine Stufe einmal in einem längeren Prozess erobert wurde, stellt die neue Qualität – die Fähigkeit zur höheren Komplexität, Weitung des Geistes etc. – eine relativ sichere Basis für alles dar, was kommt. Wirkungskreis: Alle Lebensaspekte, beruflich wie privat. Aber so spannend und umfassend die Reise ist – sie löst genausowenig alle Probleme automatisch, wie alle anderen Verfahren.

Welcher Typ sind Sie?

In welchem Typen haben Sie sich wieder gefunden? Natürlich sind alle Schilderungen überzeichnet und viele Menschen werden sich dazwischen wiederfinden. Es gibt Kombinationen wie etwa die Kampf- und Abwehrkunst des Aikedo, die Bewegung aufs engste mit Philosophie verbindet. Meditationspraxis verträgt sich hervorragend mit Mindsetting / Ich-Entwicklung. Mein Tipp:

  • um wirklich etwas von einem Weg zu haben, muss man ihn konsequent genug verfolgen
  • verzetteln Sie sich daher nicht
  • Gehen Sie davon aus, dass auch andere ein Stück der Wahrheit gefunden haben können: Bleiben Sie trotz Konsequenz offen für alle Wege

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Karriereplanung mit Persönlichkeitscheck

Training Vorstellungsgespräch mit Video-Feedback

Intensiv-Orientierung

Karriere-Coaching

Schillerstraße 35 · 71083 Herrenberg
Tel. ++49 (0)7032 795309 · E-Mail
Impressum · Datenschutz

Siegel KarriereExperte
Nach oben