Parabel vom ignorierten Fehler

Die Produktionsarbeiter am Band fragen sich: „Wieso soll ich die Kurbel schräg einsetzen?“ Sie sind unzufrieden mit ihrer Aufgabe und sprechen den Schichtleiter an.
Der Schichtleiter sagt zu ihnen: „Die Kurbel müsst ihr so einsetzen, wie man es euch gezeigt hat.“ Er denkt: „Vielleicht ist was dran an der Kritik, logisch wäre sie schon. Ich frage mal den Produktionsleiter.“ Die Produktionsarbeiter denken: „Na gut, bevor ich Ärger kriege, mache ich halt, was verlangt wird.“
Der Schichtleiter sagt zum Produktionsleiter: „Soll diese Kurbel hier wirklich schräg eingesetzt werden?“
Der Produktionsleiter denkt: „Oh nein, den Ärger ziehe ich mir nicht rein. Wenn wir die Produktion umstellen, gibt das einen Riesenkrach. Da geht ja tagelang nichts mehr raus.“
Der Produktionsleiter sagt: „Nein, das passt schon.“
Der Werksleiter fragt den Produktionsleiter: „Und, schaffen wir das Soll?“
Der Produktionsleiter sagt: „Ja, wir erreichen die Ziele.“ Er denkt nicht mehr an die schräg eingesetzte Kurbel.
Der Geschäftsführer fragt den Produktionsleiter: „Läuft das mit den vorgegebenen Zielen?“
Der Produktionsleiter bestätigt: „Ja, alles nach Plan. 200.000 Getriebe in diesem Jahr.
Der Geschäftsführer denkt: „Prima, dann kann ich der Konzernzentrale einen Erfolg melden. Das macht hier 100 Millionen dieses Jahr, ich bin erfolgreich, habe vielleicht sogar rechtzeitig Feierabend. Prima.“
Der Produktionsleiter fühlt sich zufrieden.
Der Werksleiter kümmert sich um anderes.
Der Schichtleiter kümmert sich um anderes.
Die Produktionskräfte setzen weiter Kurbeln ein, Schrauben Teile zusammen, testen die Funktionsfähigkeit.
Die Versandarbeiter verpacken die Getriebe. Alles wird pünktlich nach Übersee geliefert.

Zwölf Monate später. Der Horror-Anruf auf Übersee: „Die Kurbeln sind schräg eingesetzt. Das geht nicht. Wir haben schon den ersten Getriebecrash. Das sieht doch ein Blinder mit Krückstock, dass das nicht funktionieren kann. Was macht ihr da eigentlich in Deutschland?“

Seither fliegen Teams aus Deutschland in den Staaten ein. Sie packen die zur Auslieferung bereiten Getriebe aus. Sie montieren die Getriebe auseinander. Sie korrigieren die falsch eingesetzte Kurbel. Sie bauen alles wieder zusammen. Über 200.000 mal.

Dieses Buch über strukturellen Ärger kostet 6,80 Euro.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Karriereplanung mit Persönlichkeitscheck

Training Vorstellungsgespräch mit Video-Feedback

Intensiv-Orientierung

Karriere-Coaching

Schillerstraße 35 · 71083 Herrenberg
Tel. ++49 (0)7032 795309 · E-Mail
Impressum · Datenschutz

Siegel KarriereExperte
Nach oben